Hafenstadt Danzig und unberührtes Naturparadies Masuren

Termin: 21.07. – 28.07.2023

1. Tag: Anreise über Erfurt – Hermsdorfer Kreuz – Berlin nach Stettin zum Hotel – Zimmerverteilung – gemeinsames Abendessen.

2. Tag: Nach dem Frühstück lernen Sie bei einer Stadtführung Stettin kennen. Anschließend fahren Sie entlang der Ostseeküste nach Danzig zum Hotel – Zimmerverteilung – gemeinsames Abendessen.

3. Tag: Nach dem Frühstück beginnt die Stadtführung in der Dreistadt. Zunächst geht es nach Gdingen. Die in der Danziger Bucht gelegene Stadt bildet mit Sopot und Danzig die Dreistadt. Weiterfahrt nach Sopot. Berühmt für die 616 m lange Mole, die Sie besichtigen können. Freuen Sie sich auch auf eine Orgelvorführung im Dom in Oliwa und die Besichtigung einer Bernsteinschleiferei mit Goldwasser-Verkostung. In Danzig besuchen Sie die historische Altstadt mit den herrlichen Bürgerhäusern und das berühmte Krantor an der Mottlau. Fahrt zurück zum Hotel – Zimmerverteilung – gemeinsames Abendessen.

4. Tag: Nach dem Frühstück auf dem Weg in die Masuren besichtigen Sie die Marienburg. Sie stehen vor einer der mächtigsten Burganlagen Europas; durch Wallanlagen und Gräben total gesichert. Anschließend geht es weiter durch die einmalige Landschaft Polens in die Masuren. Fahrt zum Hotel – gemeinsames Abendessen.

5. Tag: Nach dem Frühstück Fahrt nach Nikolaiken. Mit Ihrem Reiseführer erkunden Sie diesen schönen Ort. Weiterfahrt in das größte Waldgebiet Polens, die Johannisburger Heide. Hier haben Sie die Möglichkeit, sich im Forsthaus Kleinort mit der Literatur des deutschen Schriftstellers Ernst Wiechert bekannt zu machen. Ein Erlebnis ist auch der Fluss Kruttinna , der von herrlichen Bäumen gesäumt wird. Vielleicht haben Sie Lust zu einer Stakenbootsfahrt durch die idyllische Landschaft? Danach erreichen Sie in Eckertsdorf das kleine Philipponenkloster. Durch die seenreiche Landschaft der Masuren fahren Sie zurück zum Hotel – gemeinsames Abendessen.

6. Tag: Nach dem Frühstück lernen Sie ihren Ferienort kennen und fahren zu einer der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Region: der größten Wallfahrtskirche Nordpolens in Heilige Linde. Erleben Sie hier eine Orgelpräsentation (Orgel aus dem XVIII. Jh. mit 4000 Pfeifen und beweglichen Figuren) und Bummeln Sie über die kleine Budenparade, auf der Andenken aus den Masuren verkauft werden. Im Anschluss fahren Sie mit Fotostopp im Storchendorf Harsch, zum Seglerparadies Lötzen. In der herrlichen Kulisse des Wasserturmes wurde ein Café errichtet und Sie sind zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Rückfahrt zum Hotel – gemeinsames Abendessen 

7. Tag: Nach dem Frühstück Rückfahrt nach Posen. Unterwegs lernen Sie Thorn bei einer Stadtführung näher kennen, den Geburtsort von Nikolaus Kopernikus. Thorn hat heute noch ein wundervolles historisches Stadtbild. Weiterfahrt nach Posen zu unserem Hotel – Zimmerverteilung – gemeinsames Abendessen.

8. Tag: Nach dem Frühstück Heimreise.

Leistungen
  • 7x Übernachtung mit Frühstück und Abendessen in guten Mittelklassehotels in Stettin, Danzig, in den Masuren und Posen – alle Zimmer Dusche/WC
  • 1x Kaffee und Kuchen im Wasserturm in Lötzen inkl. Eintritt 
  • Ausflug Johannisburger Heide inkl. Stadtführung in Nikolaiken mit Reiseleitung
  • Ausflug Masuren inkl. Stadtführung in Sensburg und Lötzen mit Reiseleitung
  • Stadtführung in Dreistadt (Gdingen, Sopot & Danzig)
  • Eintritt und Führung Dom Oliwa mit Orgelkonzert
  • Eintritt und Führung Heilige Linde mit Orgelkonzert
  • Besuch einer Bernsteinschleiferei mit Goldwasser- Verkostung
  • Außenbesichtigung Marienburg
  • Eintritt und Führung Wolfschanze
  • Stadtführung in Stettin und Thorn
  • Klimasteuern Masuren 
  • Ortstaxe Danzig

Preis pro Person im Doppelzimmer: € 729,00
Einzelzimmerzuschlag: € 159,00
(begrenzte Anzahl)